• +49 (0)7541 9506 222 (Mo-Fr 08:00 - 17:00 Uhr)
  • Ab € 250.- Lieferung frei Haus

Schneidsystem

Schneidsystem

Aktenvernichter sind zu einer Notwendigkeit in der heutigen Zeit geworden ob im Unternehmen oder in Zuhause. Während die Raffinesse der Kriminalität wächst, ist es noch wichtiger das richtige Gerät zu kaufen. Bei der Wahl des Geräts nicht daran denken was im Moment die Arbeit ist, sondern sich versuchen vorzustellen, was in 5 Jahren sein wird. Es ist am falschen Platz gespart wenn man das billigste Gerät nimmt während der teuerste Teil jedes Aktenvernichters die Person ist die ihn bedient.
Ihr Aktenvernichter ist genauso wichtig in der heutigen Zeit, wie das Schloss an den Türen und Fenster sowie Ihre Alarmanlage. Identitätsdiebstahl ist wie ein Virus - eine gesichtslose Kriminalität, anders wie ein Raub den Sie sie sofort wahrnehmen, kann es Monate dauern bevor man merkt das die Identität gestohlen wurde.
Unternehmen geben tausende von Euros aus für Überwachungskameras, für die modernsten elektronischen Überwachungen, für Sicherheitspersonal, Eingang-Monitor-Systeme. etc. um die Kriminalität zu stoppen und diese zur Hintertür in einem Beute hinauszuwerfen, markiert mit der Aufschrift „Vertraulich“.
Daran denken A U Z:
Angst
Unsicherheit
Zweifel
Installation eines Schredder-Systems ist die Absicherung für Ihre vertraulichen Daten.
Wenn ich ein Verbrecher oder ein Konkurrent wäre, würde ich das Reinigungspersonal beauftragen mir den Inhalt zu bringen von den Tüten „Vertraulich“ oder einen Mitarbeiter der örtlichen externen Aktenvernichtungs-Services, so wären alle Geheimnisse schnell zur Hand.
Unternehmen X - ein großes Luftfahrt-Unternehmen niedergelassen in Avon glaubt das es das perfekte, unfehlbare System zur Vernichtung ihrer Firmengeheimnisse und Zukunftspläne sowie der Wirtschaftspläne hat. Anders als die meisten Unternehmen, die bereit sind Ihr Vertrauen in eine externe Firma zu geben um die Abfälle abholen zu lassen um diese dann zu vernichten, war diese Firma viel fleißiger. Sie hatten ihre eigenen Angestellten die den Abfall zu dem externen Aktenvernichtungsservice bringt und dabei ist bei der Zerkleinerung.
50 Tüten gesammelt - 50 Tüten zerkleinert - Zertifikate für die zu vernichtende Ware erhalten
Was sie nicht wussten, ist, dass der Mitarbeiter, wenn er die Firma verließ, nahm er einen kleinen Umweg und brachte die 50 Tüten mit ihrem sensiblen Inhalt zur einem Konkurrenten. Dann lud er die 50 Tüten mit dem unwichtigen Abfall ab und machte sich 5 min. später auf den Weg mit dem Zertifikat. - Es wurde geschätzt, dass dies die Firma X über £ 50.000.000 kostete.
Company Y - einer der größten und bekanntesten Versicherungen in Großbritannien hatten eines Tages einen Anruf von der örtlichen Polizei in Brighton, die sagten das Taschen ihres Altpapiers die High Street blockieren würden, die aus dem sogenannten „verriegelten LKW“ gefallen wären. Diese Abfälle enthielten in der Tat sehr vertrauliche Informationen von Ihren Kunden persönliche und private Details, Krankengeschichten, Bankverbindungen etc., sie sollten durch einen
Sicherheitsservice mitgenommen werden zur Aktenvernichtung. Die meisten Unternehmen schauen erst dann nach einem Aktenvernichtungssystem, nachdem Sie zum Opfer wurden, nach oben genannten Vorfällen. Es wäre eine viel bessere Idee aufzuschreiben was für ein Aktenvernichtersystem sie haben und welche Probleme man damit hat, um dann einmal pro Quartal sich zu treffen um darüber zu diskutieren und die zu beheben, bevor irgendjemand mitbekommt das sie Probleme haben.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.